Skulptur Projekte Münster – 4

Im Hafen von Münster hat die Künstlerin Ayşe Erkmen die Arbeit On water realisiert.
Menschen können über das Wasser wandelnd zur anderen Kanalseite gelangen.
(Das unterwässrige Gerüst hält garantiert, und sollte doch einer versuchen, auf klassische
Jesus-Art ohne technische Hilfsmittel die andere Seite zu erreichen, also neben der
Installation, stehen stets ein paar gut trainierte Rettungsschwimmer bereit.)
Der münsteraner „Hafen“ wird übrigens demnächst auf die UNESCO Welterbeliste der
„eigentlich funktionslosen, aber zu Marketingzwecken bis zum Erbrechen missbrauchten
Brackgewässer, in denen die seltene Schlier-Alge vorkommt“ aufgenommen.
Ich habe mich schon lange nicht mehr so gefreut wie in dem Moment,
als ich von dieser Entscheidung der UNESCO hörte.

 


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.